Whitepaper

Vom ‚WOW zum ‚HOW‘: Agile Event Management

Download Whitepaper
DCP File

Best Industry Class – Automotive Part I

Mehr erfahren
Dossiers
Kontakt
Zurck fff
Trends & Entwicklungen

OMR-Podcast: Clubhouse - der neue Stern am Marketing-Himmel?

Seit wenigen Tagen redet man in der Digitalwirtschaft von nichts anderem mehr: Clubhouse! Dabei geht es nicht um den Musikstil, der Generationen prägte. Die Rede ist vielmehr von einer Social-Media-App, die im Frühjahr 2020 in den USA lanciert wurde und aktuell in Deutschland einen großen Hype auslöst. Doch woher kommt der plötzliche Boom und wird die Begeisterungswelle weiter steigen oder aufgrund einer Marktsättigung bald schon wieder abflachen? 

OMR-Gründer Philip Westermeyer: „Am Ende gewinnt guter Content.“

Foto: Philip Westermeyer auf der OMR-Bühne in der Messe Hamburg.

Wer sich auch nur ansatzweise für Marketing und (digitale) Kommunikation interessiert und am vergangenen Wochenende auf LinkedIn, Twitter oder Instagram aktiv war, dürfte an einem Thema nicht vorbeigekommen sein: Clubhouse. Die App ist eine Mischung aus einem interaktivem Podcast und virtuellen Panels. Als Nutzer kannst du Räume anlegen, in denen du in Echtzeit mit einer Vielzahl von Menschen gleichzeitig diskutieren kannst, allerdings ‚nur‘ audiobasiert. Das Thema eines Raums wird von seinem Moderator festgelegt, er entscheidet auch, wer als Speaker noch ‚die Bühne‘ betreten darf. Interessiert dich ein Thema, kannst du dem Club (Raum) als Zuhörer beitreten. Über ein virtuelles Handzeichen können Zuhörer sich in die Diskussionen und Gespräche einbringen. Mitunter erzielen einige Räume vierstellige Teilnehmerzahlen. 

Der Hype rund um die App wird noch weiter gesteigert, da sich bei Clubhouse auch schon viele Promis aus der Entertainment-, Medien-, Mode und Digitalbranche angemeldet haben und dort öffentlich austauschen. 

Diese deutschen Prominenten nutzen bereits Clubhouse

  • Thomas Gottschalk
  • Palina Rojinski
  • Joko Winterscheidt
  • Caro Daur
  • André Schürrle
  • Lene Gerke
  • Tarek Müller
  • Phillip Westermeyer

International sind nutzen diese Prominenten Clubhouse

  • Drake
  • Paris Hilton
  • MC Hammer
  • Ashton Kutcher
  • Jared Leto
  • Chris Rock
  • Oprah Winfrey
  • Kevin Hart

Clubhouse ist auch in der Veranstaltungswirtschaft angeokmmen
Auch in der Welt von Live-Kommunikation und Experience-Marketing ist der Digital-Hype von Clubhouse angekommen. So sind unter anderem Alex Ostermaier (Neumann&Müller Veranstaltungstechnik), Goran Göhring (Stagg & Friends) Tom Koperek (LK-AG), Peter Blach (BlachReport), Nico Ubenauf (satis&fy AG), Simon Froese (Party Rent Group) und Colja M. Dams (VOK DAMS Gruppe) auf der App aktiv. 

Foto: Alex Ostermaier im NEXTLIVE-Interview mit TV-Journalistin Vanessa Pöhlmann auf der BOE.

Alex Ostermaier: „Clubhouse könnte eine spannende Ergänzung zu Live-Formaten werden.“
Alex Ostermaier ist Geschäftsführer bei Neumann&Müller, einem führenden Anbieter innovativer Veranstaltungstechnik. Auch er ist – wie viele andere User – der Plattform erst kürzlich beigetreten und hat noch keine detaillierten Erfahrungen mit Clubhouse machen können. Der erste Eindruck des Event-Experten: „Clubhouse könnte eine spannende Ergänzung für die Live-Kommunikation werden. Gerade in Zeiten, in denen durch die Corona-Pandemie bedingt die Live-Kommunikation und Experience-Marketing in Form von Präsenzveranstaltungen nahezu unmöglich ist, lassen sich so sehr gut neue Formate entwickeln und ausprobieren.“

Colja M. Dams: „Clubhouse trifft genau den Nerv der Zeit“ 
Agenturchef Colja M. Dams: „Clubhouse trifft genau den Nerv der Zeit und zahlt auf Bedürfnisse ein, die bei #DigitalEvents oft untergehen. Was genau die App so besonders macht: sie richtet sich zunächst an die Apple IOS Zielgruppe und positioniert sich so extrem modern. Dabei zahlt Clubhouse auf den Drang zur Selbstpositionierung ein, bietet ein niedrigschwelliges Angebot und ist damit einfach in ihrer Nutzung. Besonders herauszuheben ist allerdings auch die Exklusivität: man kann sich nur über einen Invite (Einladung) registrieren, der restriktive Zugang löst FOMO (Fear of missing out) bei Ausgeschlossenen aus. Darüber hinaus anzumerken: in guten Momente erzeugt Clubhouse eine ähnliche Serendipity (unplanned fortunate discovery), wie auf einem wirtschaftsbezogenen Event, bei dem man als Veranstaltungsteilnehmer plötzlich zu einem Netzwerk-Gespräch hinzustößt. In weniger guten Momenten kann die App aber auch schon mal an ein schlecht vorbereitets Panel auf einer Branchen- oder Netzwerkveranstaltung erinnern,  das eher von Meinung als von Substanz geprägt wird.“ 

Foto: Colja M. Dams: „Clubhouse trifft genau den Nerv der Zeit“ 

Inzwischen ist Clubhouse seit gut einem Jahr auf dem Markt und wurde bereits mit 100 Mio. Dollar bewertet. Ist das der Beginn einer neuen großen Erfolgstory wie bei Instagram oder Twitter? Oder verblasst der neue Stern am Marketing-Himmel schon bald wieder? Auf die Frage, ob sich Clubhouse durchsetzen wird, antwortet der Marketing- und Kommunikationsstratege Colja Dams: „Unabhängig von Clubhouse wird sich ‚Drop-in Audio‘ durchsetzen. Die großen Player am Markt werden versuchen, Clubhouse zu übernehmen oder anderenfalls Features zu kopieren. Wir bei VOK DAMS sind sehr gespannt.

Foto: Philip Westermeyer (li.) und ABOUT YOU Gründer Tarek Müller im OMR-Podcast zu Clubhouse.

Phillip Westermeyer und Tarek Müller: in nur 72 Stunden über 12.000 Follower
OMR-Gründer Philip Westermeyer sieht den Hype in seinem aktuellen Podcast mit ABOUT YOU-Gründer Tarek Müller mit einer gesunden Skepsis. Die Qualität des Contents einer Plattform hinge immer von der Vorbereitung ab, so heißt es im aktuellen OMR-Postcast #351: „Am Ende gewinnt guter Content“, sagt der Digital-Experte. Ob eben diese Qualität bei einer ‚Drop-in Audio‘ Plattform dauerhaft gewährleistet werden kann, bliebe aktuell abzuwarten. Tarek Müller zeigt sich indes begeistert von dem Schnellballsystem in der Reichenweiten-Generierung, die mit zwei 'Invites' losgetreten werden könne. Beide Digital-Marketingexperten hatten innerhalb von 72 Stunden deutschlandweit über 12.000 Follower, inzwischen  - gut eine Woche später - kratzen beide an der 40.000 Follower-Marke. Unfassbar, was da an Reichweite möglich ist. Dazu ABOUT YOU-Gründer Tarek Müller: „Ich kann mir schon vorstellen, dass Clubhouse irgendwann 6-7 Mio. Mietglieder haben wird.“ 

Event-Tipp: Colja M. Dams im F**kup Talk – bei Clubhouse
Wie es mit der neuen Social-Media App weitergehen wird, bleibt spannend – wir halten euch auf dem Laufenden. Wer bereits bei Clubhouse unterwegs ist und eine gewissen Event-Affinität nicht leugnen kann oder will:nächsten Mittwoch moderiert Colja M. Dams wieder einen Raum bei Clubhouse: „Durch Fehler wachsen. Agile Eventmanager lieben F**kups.“ Wir von der NEXTLIVE Redaktion sind auf jeden Fall am Start. Schaut doch auch mal rein.

 

© Fotos

  • OMR
  • Oliver Wachenfeld
  • NEXTLIVE  
Bitte Bildschirm drehen