Whitepaper

Vom ‚WOW zum ‚HOW‘: Agile Event Management

Download Whitepaper
DCP File

Best Industry Class – Automotive Part I

Mehr erfahren
Dossiers
Kontakt
Zurück
Marken und Live-Kommunikation

Marjolein Maats: Die Kraft der persönlichen Begegnung

So wichtig ist Live-Kommunikation für einen Digital-Brand

Wie stellen große Marken, die vor der Covid-19 Pandemie in ihrem Mix stark auf Live-Kommunikation und Experience-Marketing gesetzt haben, während der Corona Krise ihre Kommunikation um? Wie wird die Lücke gefüllt – kann man dieses GAP überhaupt schließen? 

Marjolein Maats – Eventmanager Brandmarketing bei BOL.com: „Die Kraft, die in der persönlichen Begegnung liegt, kannst du digital nicht ersetzen.“

Foto: Marjolein Maats - Eventmanagerin in der Unit Brandmarketing beim Internetriesen BOL.com.

Marjolein Maats ist Eventmanagerin in der Unit Brandmarketing bei BOL.com, dem niederländischen Pendant zu Amazon. Damit folgt sie Marleen van Es-Nijhuis, die diesen Part die letzten vier Jahre verantwortete und aktuell in den Bereich Brand Activation wechselte. In ihrer neuen Funktion bei der Internet-Marke repräsentiert Marjolein Maats BOL.com in der Jury der Goldenen Giraffe Event Awards, bei der jährlich herausragende Projekte und Kampagnen in der niederländischen Veranstaltungswirtschaft ausgezeichnet werden. 

Initiator der Goldenen Giraffe Event Awards ist NEXTLIVE-Zwilling EventBranche.nl. Im Telefon-Interview sprach Chefredakteur Sjoerd Weikamp mit Marjolein Maats über Live-Kommunikation in Zeiten, in denen wirtschaftsbezogene Veranstaltungen sich infolge eines dauerhaften Lockdowns  völlig neuen Herausforderungen gegenüber sehen. 

Redaktion
Die Marke BOL.com ist in den Niederlanden dafür bekannt, in ihrem Marketing- und Kommunikationsmix stark auf Live-Kommunikation und Experience-Marketing zu setzen. Welchen Einfluss hatte der – nennen wir ihn mal Dauer-Lockdown der Eventbranche auf eure Veranstaltungen und wie konnten geplante Events in den vergangenen 12 Monaten trotz Corona umgesetzt werden? 

Marjolein Maats
Wir haben kurzerhand alle geplanten Live-Events in digitale Veranstaltungsformate umgewandelt. Das Skript kannst du aber nicht stumpf 1:1 übersetzen, da digitale Events ganz andere Rahmenbedingungen bieten, als Live-Events das tun. Insofern haben diversen Faktoren ganz besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die Interaktivität des Programms spielt beispielsweise eine große Rolle, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit des digitalen Veranstaltungsteilnehmers über den gesamten Event hinweg zu festigen. Der Content – sprich der Inhalt des Digital-Events ist aber mindestens genauso erfolgsentscheidend für digitale Veranstaltungen. Dabei schauen wir dann auf die Ziele des Events und leiten daraus das Storytelling ab. 

Redaktion
Wie seht ihr als Online-Riese, sprich als Marke, deren Wertschöpfung sich im digitalen Umfeld darstellt, die Zukunft von Präsenzveranstaltungen im Vergleich zu digitalen und hybriden Veranstaltungsformaten? 

Marjolein Maats
Die Stärke, die in der persönlichen Begegnung liegt, kannst du digital nicht ersetzen. Daher werden Präsenzveranstaltungen bei BOL.com auch künftig wieder einen hohen Stellenwert haben. Bis auf weiteres sehe ich unsere Veranstaltungen allerdings verstärkt im digitalen und hybriden Umfeld. Und da ist mehr möglich, als wir uns zu Beginn der Pandemie haben vorstellen können. Wir alle haben viel dazu gelernt im vergangenen Jahr: Botschaft können auch im digitalen Umfeld nachhaltig transportiert werden, wenn gleich die Effektivität von Live-Kommunikation digital nicht erreicht wird. Daher freuen wir uns bei BOL.com tatsächlich schon sehr auf Rückkehr von Präsenzveranstaltungen. 

Bitte Bildschirm drehen